Startseite / Ausrüstung / Ansitz mit dem neuen Gehörschutz
Ansitz mit dem neuen Gehörschutz

Ansitz mit dem neuen Gehörschutz

Meine Gehör ist mir sehr wichtig, einen Tinitus habe ich bereits, aus dem Grund möchte ich nichts riskieren und trage bei den Ansitzen immer einen Gehörschutz. Seit kurzem habe ich mir ja die kleinen 3M Peltor LEP 100 zugelegt (hier), diese hatte ich nun beim letzten Ansitz zum ersten Mal getragen.

Zuvor nutzte ich den 3M Peltor Pro Tac II (hier) und war damit immer sehr zufrieden (werde diese auch noch weiterhin in der Schießhalle nutzen). Praktischer sind natürlich die kleinen Geräte, diese lassen sich sehr leicht in der Jackentasche verstauen, in der Box sind diese auch immer aufgeladen und gut verstaut. Leicht lassen sich diese aus der Box lösen und ohne Fummelei ins Ohr stecken (das funktioniert auch im Dunkeln). Ein Klick auf den Schalter und schon sind sie eingeschaltet. Um die Außengeräusche verstärkt wahrnehmen zu können, kann man 3 unterschiedliche Lautstärken, durch weitere Klicks auf dem Schalter, einstellen. Fast drei Stunden hatte ich die Gehörschutze im Ohr – kein Drücken und kein unwohles Gefühl war zu spüren. Leider hatte ich nur Rehwild, Hasen und einen Fuchs im Anblick – somit kam ich nicht zum Schuss und kann momentan über die Dämmung noch nichts sagen – bin aber sicher, dass diese genauso gut ist wie bei dem anderem 3M Gehörschutz.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Notwendige Felder sind markiert *

*

replica uhren erfahrungen rolex replica uhren replica uhren legal
Zum Anfang