Startseite / Allgemein / Jahresbericht 2016 der Bayerischen Staatsforsten
Jahresbericht 2016 der Bayerischen Staatsforsten

Jahresbericht 2016 der Bayerischen Staatsforsten

Trotz Sturm und Käfer hat der Bayerische Staatsforst wieder viel Umsatz gemacht und einen Jahresüberschuss von 71 Mio Euro erwirtschaftet. Diese Info – und viele weitere Informationen – tut der Forst in seinem Jahresbericht kund.

Die Broschüre ist wirklich interessant, in einem Kapitel wird ausführlich über den Borkenkäfer berichtet und wie man diesen mit moderner Technik, wie zum Beispiel Drohnen, eindämmen möchte.

6,8 Mio Euro verdient der Forst durch die  Jagd und Fischerei.  Erlöse werden in der Regiejagd durch den Wildbretverkauf sowie die Vergabe von entgeltlichen Jagderlaubnisscheinen erzielt. In verpachteten Staatsjagdrevieren (Verpachtung des Jagdausübungsrechts an einen Dritten) ergeben sich Erlöse aus dem Pachtzins.

Die Gesamtjagdfläche beträgt rund 823.000 Hektar, davon werden ca. 715.000 Hektar in Regie bejagt, etwa 108.000 Hektar sind als Jagdreviere oder als Teilflächen aus hegerischen Gründen verpachtet.

Den kompletten Jahresbericht gibt es hier

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Notwendige Felder sind markiert *

*

replica uhren erfahrungen rolex replica uhren replica uhren legal
Zum Anfang