neue Beiträge

hatte ja groß angekündigt, dass ich die Seite wieder regelmäßig mit neuen Beiträgen versorge - aber mit Hund war das noch schwieriger als gedacht... ABER - zum Jahreswechsel, an den Feiertage, hatte ich etwas Zeit und habe ein paar neue Beiträge verfasst, einige sind noch in Planung, diese wurden und werden nun nach und nach veröffentlicht...

watches
Startseite / Allgemein / Diana – Göttin der Jagd
Diana – Göttin der Jagd

Diana – Göttin der Jagd

Im Jagdmuseum steht die bayerische Göttin der Jagd, die Bronzeskulptur ist eine Allegorie Bayerns und zeigt, was der Künstler mit Bayern verbunden wissen wollte. Die Statue setzt einen Fuß auf ein Salzfass, ein sehr begehrtes Handelsgut. In der linken Hand trägt sie Ähren als Verweis auf die Landwirtschaft, um die Hüfte ein Hirschfell und über der Schulter ein Geweih als Symbole für die von den Landesherrn so geschätzte Jagd. Der Reichsapfel in ihrer rechten Hand verweist auf die Kurwürde der bayerischen

Herzöge – sie wurde der Statue allerdings erst später angefügt, nachdem Herzog Maximilian 1623 Kurfürst geworden war.

Der Künstler, Hubert Gerhard, ist ebenfalls kein Unbekannter in München. Er schuf zum Beispiel auch die Maria auf der Mariensäule.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Notwendige Felder sind markiert *

*

replicauhrende
Zum Anfang