neue Beiträge

hatte ja groß angekündigt, dass ich die Seite wieder regelmäßig mit neuen Beiträgen versorge - aber mit Hund war das noch schwieriger als gedacht... ABER - zum Jahreswechsel, an den Feiertage, hatte ich etwas Zeit und habe ein paar neue Beiträge verfasst, einige sind noch in Planung, diese wurden und werden nun nach und nach veröffentlicht...

watches
Startseite / Praxis / Übertragung der Trichinenprobenentnahme

Übertragung der Trichinenprobenentnahme

Nach dem man die Schulung zur Trichinenprobenentnahme besucht hat (hier) kann man beim Landratsamt die Übertragung zur Entnahme beantragen.   Hierzu benötigt man eine Kopie der Teilnahmebestätigung und des Jagdscheins. Diese Belege können sogar schriftlich eingereicht werden, sprich man muss nicht persönlich im Amt vorbei schauen.
Ebenfalls kann man gleich entsprechende Wildursprungsscheine und die notwendigen Wildmarken mitbestellen. Die Übertragung kostet einmalig 25,00 €, Ursprungsscheine 0,50 € und Wildmarken 0,20 €.

Die Wildmarke bringt man am erlegten Stück an, die Abrissnummer legt man der Trichinenprobe bei und alle Informationen trägt man in den Wildursprungsschein ein. Eine Kopie des Scheines behält man selbst, Original und eine weitere Kopie gibt man dann beim amtlichen Tierarzt mit der Probe ab.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Notwendige Felder sind markiert *

*

replicauhrende
Zum Anfang