Startseite / Praxis / Jagdausflug in den Harz – Tag 1
Jagdausflug in den Harz – Tag 1

Jagdausflug in den Harz – Tag 1

Letzten Freitag ging es zum Jagen in den Harz, einer der Mitbegeher hat mich in seine Heimat, in sein eigenes Revier bei Falkenstein, eingeladen.

Nach Revierrundgang und Brotzeit ging es dann gegen 21 Uhr zum Ansitz. Mein Sitz
Sitz
stand direkt zwischen einem Rapsfeld (linke Hand) und einem bereits abgeerntetem Gerstefeld (rechte Hand), welche mit einem Graben getrennt sind.
Blick
Die Felder dort sind übrigens nicht vergleichbar mit denen hier, wo ich jage. Bei uns hat das größte Feld 14 ha. Das Rapsfeld dort hat eine Größe von 53 ha, direkt daneben ist ein Rübenfeld mit 88 ha, dahinter ein Maisfeld mit 50 ha und das Gerstenfeld hat 22 ha – also ein wahres Sauenparadies.
Rapsfeld
Kurz nach dem ich saß kam auch schon ein Altfuchs und jagte Mäuse auf der Gerste, hinter mir tobten 3 Jungfüchse im Graben. Ein schwacher Bock zog über die Gerste und wechselte keine 40 Meter vor mir in den Raps.
Hier der Wechsel (hatten hier beim Revierrundgang ein paar Maiskörner gekirrt):
Wechsel
Um 22:30 Uhr viel dann ein Schuss schräg hinter mir, der Vater von meinem Jagdkameraden hatte eine Überläuferbache erlegt.

Bei mir in Anblick folgten 4 Dachse und eine Geiß, welche sich an den Maiskörnern, welche wir beim Revierrundgang gekirrt hatten, her machten. Kurz vor Mitternacht zog dann noch eine Rotte Sauen, gute 300 Meter vor mir über die Gerste in den Raps.

Insgesamt hatte ich an dem Abend 2 Altfüchse, 3 Jungfüchse, 1 Rehbock, 3 weibliches Rehwild, 4 Dachse und eine Rotte Sauen im Anblick!

Gegen halb eins wurde dann abgebaumt und noch ein wenig der Brauchtum gepflegt 🙂
Ein wahnsinnig spannender, erster Jagdtag im Harz.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Notwendige Felder sind markiert *

*

replica uhren erfahrungen rolex replica uhren replica uhren legal
Zum Anfang