Startseite / Praxis / Jagdausflug nach Göritz – Tag 3 (Teil1)

Jagdausflug nach Göritz – Tag 3 (Teil1)

In der Nacht stürmte und regnete es ziemlich, so ließen wir den Morgenansitz ausfallen und alle konnten – am Tag der deutschen Einheit – ein wenig länger schlafen.
Gegen halb neun wurde gefrühstückt, sodass um 11:15 Uhr der Ansitz stattfinden konnte. Ich saß diesmal auf Sitz 30, ein schon in die Jahre gekommener Sitz und wohl der einzige ohne Dach,
Sitz 30
es regnete zeitweise sehr stark, sodass ich einen Schirm aus dem Auto holte um nicht komplett nass zu werden…
Regenschirm
Nach dem Abbaumen gegen 14:00 Uhr begutachteten wir noch ein paar weitere Sitze,
Rundgang
danach ruhten wir uns ein wenig für den Abendansitz, welcher wieder für 16:00 Uhr geplant war, aus.
Ich hatte mich für die Leiter Nummer 5 entschieden, dort hatte einer der Mitjäger zwei kapitale Damhirsche im Anblick gehabt.
Der Blick nach vorne fiel auf eine Lichtung mit zwei riesigen Eichen.
Blick auf die Eichen
Lange war es ruhig, außer einem Rotkehlchen und einem Eichhörnchen war nichts zu sehen. Gegen 18:00 Uhr zog eine Ricke mit ihren zwei Kitzen von rechts auf die Lichtung, welche aber nach einer halben Stunde wieder in den Wald, von dort wo sie herkamen, verschwanden.
Kurz darauf bewegte sich was hinter der umgestürzten Birke, beim Blick durch das Glas machte ich zwei Sauen aus!

Fortsetzung folgt…

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Notwendige Felder sind markiert *

*

replica uhren erfahrungen rolex replica uhren replica uhren legal
Zum Anfang