Startseite / Praxis / Jagdausflug nach Göritz – Tag 2
Jagdausflug nach Göritz – Tag 2

Jagdausflug nach Göritz – Tag 2

Um 5:30 Uhr schrillte der Wecker – und kurz nach sechs Uhr saß wieder jeder auf seinem Sitz.
Ich hatte mir noch mal den gleichen Sitz wie am Vorabend ausgewählt gehabt (ist einfacher, wenn man seinen Platz kennt und nicht im dunklen suchen muss). Anblick hatte ich an diesem Morgen keinen.
Natürlich hatte mein Jagdherr wieder Jagderfolg, er schoss bereits um 6:20 Uhr eine Überläufer-Bache.


Der Anblick bei den anderen Jagdkollegen hielt sich auch in Grenzen, einer hatte allerdings einen kapitalen Damhirsch im Blick.
Damhirsch
Um acht Uhr wurde abgebaumt, die Sau versorgt und gefrühstückt.
Der nächste Ansitz war dann bereits um 11:30 Uhr bis 14:00 Uhr, ich saß auf der Nummer 20 – toller Blick vom Sitz, links Kiefern und rechts Birken an einem kleinen Hang,
Ansitz am Mittag
(ohne Anblick) und der Abend-Ansitz fand wieder von 16:00 bis 19:30 Uhr auf der Nummer 34, direkt an einer Wegkreuzung, statt.
Dort zog ein ganzes Rudel Damwild (9 Stücke, davon 3 Spießer) auf 250-300m an mir vorbei
DAmwildrudel auf 300 m
und 3 Damwild Tiere, wovon 2 komplett schwarz waren). Abschüsse gab es aber an diesem Tag keine mehr.
Am Abend wurde dann gemeinsam gekocht, gegessen und getrunken.

Auch an diesem Abend wurde der Wecker auf 5:30 Uhr gestellt.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Notwendige Felder sind markiert *

*

replica uhren erfahrungen rolex replica uhren replica uhren legal
Zum Anfang